Die Kleidung

3. Die Kleidung – In Latzhose zum Berater.

 

Kleidung ist ein wichtiger Bestandteil der Bewerbungsbilder. Wer kennt nicht den Spruch, dass Kleider Leute machen? Aber nicht alles geht. Ein Bewerbungsfoto in der Lieblings-Latzhose zu einer Unternehmensberatung zu schicken, könnte man als Wagnis bezeichnen.

Die Kleidung auf dem Bewerbungsbild muss zum angestrebten Beruf und der Branche passen. Bei der Wahl der Kleidung zum Shooting gilt es, sich nicht zu verstellen und seinem Stil treu zu bleiben.

Es ist daher ratsam, mit dem Fotografen zu vereinbaren, mehrere Outfits zum Termin mitzubringen. So kann man testen, welches am Ende am überzeugendsten ist und welches am besten gefällt. Außerdem hat man zu einem späteren Zeitpunkt mehrere Bewerbungsfotos zur Auswahl.

Männer sollten zum Termin zwei bis drei Jacketts, einfarbige Langarm-Hemden, Krawatte oder Fliege, schlichte Pullover und evtl. Poloshirts mitbringen. Der Bart, falls vorhanden, sollte gepflegt wirken.

Frauen können je nach Branchen Erfordernissen in einem konservativen Bluse-Blazer Outfit vor die Kamera treten oder mit lockerem Shirt und Blazer überzeugen. Die Haare sollten je nach Wahl offen oder zusammen getragen werden. Es sollte Wert drauf gelegt werden, dass es gesamt seriös wirkt. Bzgl. Bewerbungsbildern gilt bei Schminke, dass weniger mehr ist.

 

TIPP: Nehmt mehrere Outfits zum Shooting mit und probiert euch aus. Hat der Fotograf ansprechende Referenzen, überprüft, ob ihr die aufgenommenen Kleidungsstücke auch sauber und gebügelt in eurem eigenen Schrank hängen habt.

 

 

< ZURÜCK | VOR >